Regenwald Kongo > Süd-Kivu > Uvira 2014+2015

Uvira 2014+2015

Baumaßnahme beendet:

Das neue Ausbildungszentrum kann sich sehen lassen!

- mit einer Schneiderei, einer Apotheke für Naturheilmedizin, einem Verkaufsraum für die hergestellten Produkte...



In Uvira wird gebaut

Dieses Projekt ist uns vom BMZ, dem deutschen Entwicklungshilfeministerium, mit rund 30.000 Euro gefördert worden und soll schon Ende 2014 fertig sein.  Hier sind für den deutschen Eigenanteil von LHL 4.000 Euro an Spenden hinzugefügt worden: Eine orthodoxe Kirchengemeinde in Uvira baut einen Kin­dergarten und Räume für eine Schneiderei. Dort sollen künftig „Kindermütter“ ausgebildet werden, für die sich die Gemeinde in besonderer Weise engagiert. Mädchen, die viel zu früh ein Baby bekamen und deswegen von ihren Familien verstoßen wurden. Jetzt sollen sie durch die Schneiderei sich mit dem Kind „durchschlagen“ können – und die Gemeinde will sie dabei unterstützen. Für den großen Garten direkt am Tanganjikasee, der in der Re­genzeit immer versumpfte, konnte schon eine Drainage angelegt werden. Nun kann ganzjährig Gemü­se geerntet werden. Die Kunden dafür leben gleich vor der Haustüre, im Stadtteil Rombe. Einige Famil­ien, die kein regelmäßiges Einkommen haben, verbessern durch die Bewirtschaftung des Gartens ihre Situation. Wir danken allen, die uns für dieses Projekt unterstützt haben. Wegen sumpfigem Gelän de ist alles leider etwas teurer geworden und deswegen fehlen uns noch 1.500 Euro. Bitte helfen Sie uns noch einmal für dieses Projekt.

Spendenkonto von Lernen-Helfen-Leben e.V.:
BIC: GENODEF1VEC

IBAN-Nr: DE70 2806 4179 0135 8758 03  Stichwort: "Uvira"



Man kann nicht einfach anfangen zu bauen... das Gelände, unmittelbar neben dem See ist versumpft...

Das Wasser hinter der Kirche zum heiligen Basilius in Uvira ist auf dem Niveau des benachbarten Tanganjikasees...


Im Hintergrund fast fertige zwei neue Klassenräume, welche die Schule mit Beiträgen der Eltern errichten konnte. Im Vordergrund die Vorbereitung für die Überbauung des sumpfigen Geländes.

Dies werden einmal neue Schulräume, welche nicht mit unserer Förderung gebaut wurden.


Aber jetzt wird an unserem Projekt gebaut und alle in der Gemeinde helfen mit - vor allem die Frauen, die später in der Schneiderei arbeiten wollen...




Die Fundamente müssen auf Stelzen gebaut werden. In der Regenzeit ist darunter alles nass...


Das ist jetzt die Trockenzeit...





Jetzt sieht man, wie die geplanten Gebäude entstehen....



Hier von der anderen Seite, unmittelbar hinter der Kirche

... und hier nochmal, im Oktober 2014



... und außerhalb des ummauerten Geländes hat die Gemeinde noch ein Grundstück... hinter dem Photographen liegt der Tanganjikasee... hier wird Gemüse angebaut, das in Uvira dankbare Abnehmer findet...







Jetzt hat schon der Regen begonnen, das Waser steigt, der Abwasserkanal ist schon fertig...

... hier nochmal, im Hintergrund das Tor, welches in der Trockenzeit....

... problemlos genutzt werden kann, hier außerhalb des Geländes